Ein Artikel von Bayless Conley

Ich gehe gerne mit einem meiner Freunde wandern. Wir laufen querfeldein und sind immer auf der Suche nach abgelegenen und verborgenen Orten. Wenn wir dort ankommen, sind wir meistens schweißüberströmt, unsere Schienbeine sind zerkratzt und blutig und wir haben uns Zecken eingefangen. Aber die Schönheit dieses Ortes belohnt uns jedes Mal für alle unsere Mühe.

Dasselbe gilt für das, was im Leben wirklich zählt. Für die Dinge, die so wichtig sind, dass Gott uns in der Bibel ausdrücklich dazu auffordert, ihnen nachzujagen: Gottesfurcht, Gerechtigkeit, Glauben, Liebe, Geduld und Freundlichkeit. Sie zu finden und zu verfolgen ist schwierig. Wir finden sie nicht auf dem Weg des geringsten Widerstandes. Doch die Vorteile, die das Streben nach Gottesfurcht mit sich bringt, wiegen die Schwierigkeiten bei Weitem auf. Diese Segnungen solltest du keinesfalls verpassen!

In 1.Timotheus 6,10-11 lesen wir: Denn Geldgier ist die Wurzel alles Bösen. Manche sind ihr so verfallen, dass sie vom Glauben abgeirrt sind und sich selbst viele Qualen bereiteten. Du aber gehörst Gott, deshalb fliehe vor alldem! Jage dagegen der Gerechtigkeit nach, der Gottesfurcht, dem Glauben, der Liebe, der Geduld und der Freundlichkeit! Ist dir was aufgefallen? Bevor Paulus die guten Dinge nennt, legt er uns ans Herz, vor der Gier zu fliehen. Warum? Weil die Gier uns dazu antreibt, weltlichen Reichtum zu unserer obersten Priorität zu machen.

Es ist nichts falsch daran, hart zu arbeiten und Erfolg zu haben, aber unsere größten Schätze finden wir in Gott. Zwei der großen Ziele, die Paulus erwähnt, sind Gerechtigkeit und Gottesfurcht.

1. Mach Gerechtigkeit zu deinem Ziel
Wie ein Baum hat auch die Gerechtigkeit sowohl Wurzeln als auch Früchte. Die Wurzel ist die richtige Beziehung mit Gott, die du bei deiner Errettung Geschenk bekommst. Die Früchte sind ein guter Charakter und ein Verhalten, das Gott gefällt. Diese Früchte reifen heran, wenn deine Beziehung mit Gott in deinem täglichen Leben sichtbar wird. Dieses Verhalten steht im starken Kontrast zu dem Verhalten derer, die sich in ihrer Gier nach Besitz über Vorschriften hinwegsetzen und gegen ihr Gewissen handeln.

Gott möchte, dass du in allem aufrichtig, ehrlich und fair bist. Wenn du das beherzigst, wirst du letztendlich Segen ernten. In Sprüche 11,18 heißt es: Wer Unrecht tut, sammelt unsicheren Gewinn; wer das Rechte tut, bekommt sicheren Lohn. 

2. Das Ziel der Gottesfurcht
Gottesfurcht ist eine innere Haltung, die der Erkenntnis Gottes entspringt und uns danach streben lässt, ihm Freude zu machen. Sie ist nicht auf dem Weg des geringsten Widerstandes zu finden. In 1.Timotheus 4,8 heißt es: Sich in körperlichen Entbehrungen zu üben bringt nur wenig Nutzen. Aber sich im Gehorsam gegen Gott zu üben ist für alles gut; denn es bringt Gottes Segen für dieses und für das zukünftige Leben. Freunde, unser Lohn im Himmel wird unsere kühnsten Erwartungen noch bei Weitem übertreffen! Wir werden sehen, dass sich dafür alles, was wir durchgemacht haben, gelohnt hat.

Aus: Monatsbrief Juli 2017

Schreibe eine Antwort

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Jetzt spenden

Pin It on Pinterest

Ermutige deine Freunde

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien und segne deine Freunde.