Heute, 18. November 2020

Bist du bereit, Opfer zu bringen?

Gestern ging es darum, wie Jesus uns dazu aufruft, Opfer zu bringen und wie der Teufel alles in seiner Macht stehende tun wird, um uns davon abzuhalten. Lies noch einmal, was Jesus in Matthäus 16 sagte:

»Wer von euch mir nachfolgen will, muss sich selbst verleugnen und sein Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen. Wer versucht, sein Leben zu behalten, wird es verlieren. Doch wer sein Leben für mich aufgibt, wird das wahre Leben finden.«

Der Teufel wird dich von deinem Eifer abhalten, weil er einige Dinge ganz genau weiß:

  1. Er weiß, dass Opfer die Gegenwart Gottes freisetzen. Im ganzen Alten und Neuen Testament sehen wir an vielen Stellen, dass immer dann, wenn man Gott Opfer darbrachte, seine Gegenwart kam. Der Feind will nicht, dass Gott in deinem Leben noch gegenwärtiger ist. Ihm wäre es am liebsten, wenn du ein mittelmäßiges, halbherziges Leben führst. Aber Jesus zu folgen bedeutet Selbstverleugnung. Wenn Jesus dich dazu führt, ein Opfer zu bringen, dann wird sein Leben und seine Gegenwart in deinem Leben immer größer. Und der Teufel weiß das.
  2. Er weiß, dass Opfer die Tür zu einem Segen öffnen, den wir sonst nicht erleben würden. Paulus schrieb an die Philipper: „Ich habe euer Geschenk bekommen. Es ist ein Opfer, ein duftender Wohlgeruch für Gott, und mein Gott wird euch alles, was ihr braucht, aus seinem herrlichen Reichtum in Jesus Christus schenken.“ Diese Verheißung, dass unsere Bedürfnisse erfüllt werden, ist nach dem himmlischen Maßstab direkt an aufopferndes Geben geknüpft.
  3. Er weiß, dass diejenigen, die die Welt verändert haben, immer Männer und Frauen gewesen sind, die Opfer brachten. Du wirst niemanden finden, der die Welt zum Guten verändert hat, der kein aufopfernder Mensch war. Der Teufel weiß, dass das stimmt!

Lass dich nicht vom Feind abhalten, das Opfer zu bringen, um das Gott dich bittet!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Glaube, der zum Opfer bereit ist





Die Andachten der vorherigen Tage


24. Juli 2021

Schärfe deinen Glauben!

Gott möchte, dass du vorwärts gehst. Er will, dass du Fortschritte machst und nicht an geistlicher Schärfe verlierst.


23. Juli 2021

Was es mit der Fürbitte auf sich hat

Fürbitte als Gebetsart hat damit zu tun, dass man für andere bei Gott „vorspricht“ ...


22. Juli 2021

Entdecke das Gebet des Flehens

Das Gebet des Flehens bedeutet konkrete Gebetsanliegen für konkrete Menschen vor Gott bringen ...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest