Heute, 2. Dezember 2019

Es geht um dein Herz

Während der letzten Andachten haben wir gelernt, wie wichtig unsere Motive beim Geben, Beten und Fasten sind. In Matthäus 6,19-21 befasst sich Jesus weiter mit Fragen des Herzens:

Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motte und Fraß zerstören und wo Diebe durchgraben und stehlen; sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Fraß zerstören und wo Diebe nicht durchgraben noch stehlen! Denn wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein.

Wie sammelt man Schätze im Himmel? Jesus sagte dem reichen Jüngling: Verkaufe, was du hast, gib es den Armen und du wirst einen Schatz im Himmel haben. Also geben, um Menschen zu helfen, den Armen geben, in einen christlichen Dienst geben, in Gottes Werk geben, anstatt Güter anzuhäufen; für Gott geben – so sammeln wir Schätze im Himmel.

Aber beachte, dass Jesus weiter sagte: Wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein. Jesus hat hier nicht das Thema gewechselt. Der Kern der Sache ist das Herz. Darum geht es bei dem, was Jesus hier lehrt.

Eine rechte Herzenshaltung – das richtige Herzensmotiv – ist das, was Gott am wichtigsten ist. Das gilt, ganz gleich ob du nun gibst, betest oder fastest. Er will, dass du diese Dinge aus den richtigen Gründen tust.

Der Wunsch, Menschen zu helfen; der Wunsch, deine Liebe zu Gott und seinem Reich zum Ausdruck zu bringen – das sind die richtigen Gründe.

Jesus sagt, wenn du von den richtigen Gründen motiviert bist, dann sammelst du Schätze im Himmel. Er sagt zu dir: Wo dein Schatz ist (im Himmel bei Gott), dort wird auch dein Herz sein.

Was will er damit sagen? Es geht um dein Herz.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Den König anbeten





Die Andachten der vorherigen Tage


4. August 2020

Das Wunder der Wiederherstellung

Gott kann ein Wunder tun, wenn wir Verantwortung übernehmen ...


3. August 2020

Das Kreuz ist genug

Das Kreuz genügt, um uns zu reinigen und unsere geistliche Schärfe wiederherzustellen ...


2. August 2020

Wo hast du deine geistliche Schärfe verloren?

Der vierte Schlüssel zum Wiedergewinnen der geistlichen Schärfe ist zu wissen, zu wissen, wo du deine geistliche Schärfe verloren hast ...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest