Heute, 2. Juni 2020

Krisen überwinden: Dein Weg aus dem Tal

Um aus der Grube herauszukommen, musst du sichergehen, dass du nicht jemand anderem eine Grube gegraben hast. Psalm 7,15-17 sagt uns:

Siehe, er trägt in sich Böses; er geht schwanger mit Unheil, gebiert Falschheit. Er hat eine Grube gegraben und hat sie ausgehöhlt, doch ist er in die Falle gefallen, die er gemacht hat. Sein Unheil kehrt auf sein Haupt zurück und auf seinen Scheitel herab kommt seine Gewalttat.

In Psalm 9,16-17 steht etwas Ähnliches:

Versunken sind die Nationen in die Grube, die sie gemacht; in dem Netz, das sie versteckt haben, hat sich ihr eigener Fuß gefangen. Der Herr hat sich zu erkennen gegeben, er hat Gericht ausgeübt: Der Gottlose hat sich verstrickt im Werk seiner Hände.

Und auch in Psalm 57,7 lesen wir:

Ein Netz haben sie meinen Schritten gestellt und meine Seele gebeugt. Sie haben vor mir eine Grube gegraben, sie sind mitten hineingefallen.

Wenn Menschen für andere eine Grube graben, dann fallen sie am Ende selbst hinein. In Sprüche 26,27 wird es am direktesten gesagt:

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein; und wer einen Stein wälzt, auf den rollt er zurück.

Das ist doch ziemlich eindeutig, oder? Wenn du Gott darum bittest, dass er dich aus der Grube holt, dann solltest du dir Zeit nehmen nachzudenken, ob es eine Grube ist, die du selbst gegraben hast. Wenn du etwas getan hast, das jemand anderen in Schwierigkeiten brachte – selbst wenn du meinst, dass es gerechtfertigt war, weil die betreffende Person dich verletzt hat –, dann musst du Buße tun. Bevor du nicht Buße getan hast, wird Gott nicht eingreifen.

Gott wird dich nicht aus deiner Grube holen, wenn du eine Schaufel in der Hand hältst.

Hier die Sendung zur Andacht anschauen: Hindernisse überwinden – Große Gebete der Bibel: Vergebendes Gebet 2/2





Die Andachten der vorherigen Tage


22. September 2020

Die Grenzen von Gehorsam

Man muss Gott mehr gehorchen als Menschen!


21. September 2020

Sei gehorsam gegenüber deinen Vorgesetzten

Ich glaube, dass wir als Christen die besten Angestellten der Welt sein sollten.


20. September 2020

Zahle deine Steuern!

Du musst ehrlich sein und deine Steuern zahlen.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest