Heute, 27. Januar 2020

Mit Gottes Navigationssystem zum Ziel

Hebräer 13,20-21 sind zwei Verse, die mich sehr ermutigen:

Der Gott des Friedens aber, der den großen Hirten der Schafe aus den Toten heraufgeführt hat durch das Blut eines ewigen Bundes, unseren Herrn Jesus, vollende euch in allem Guten, damit ihr seinen Willen tut, indem er in uns schafft, was vor ihm wohlgefällig ist, durch Jesus Christus, dem die Herrlichkeit sei von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Diese Verse lehren uns, dass Gott ständig an uns wirkt, um uns zur Reife zu führen, zu unserer Bestimmung in Jesus.

Ein Freund von mir hatte für diese Aussage einmal ein sehr gutes Beispiel. Er verglich Gottes Führung mit dem GPS, einem Navigationssystem, dass es heute in vielen Autos gibt und das uns zu unserem Zielort führen soll.

Ein GPS erstellt mithilfe eines Satelliten ein Luftbild. Seine einzige Funktion besteht darin, dich zu deinem Ziel zu bringen, zu deiner „Bestimmung“.

Während du zu deinem Bestimmungsort reist, hast du auf dem Bildschirm die Karte vor dir. Eine kleine lästige Stimme redet während der gesamten Fahrt mit dir: „Nach 300 Metern links abbiegen, nach 200 Metern links abbiegen, nach 100 Metern links abbiegen.“

Wenn du deine Ausfahrt verpasst, rechnet das System sofort eine neue Route für dich aus, damit du dahin kommst, wo du hinmusst. Und wenn du dieser Wegbeschreibung erneut nicht richtig folgst, ermittelt es wieder eine neue Route.

Genauso hat auch Gott eine Bestimmung für uns, die wir erfüllen sollen, etwas, das in seinen großen Plan hineinpasst. Durch seine Gnade führt er uns auf dem ganzen Weg, selbst wenn wir vom Weg abkommen. Gott gibt einfach neue Anweisungen und sagt: „Das und das musst du als Nächstes tun, um wieder auf meine Route zu kommen.“

Durch sein „Navigationssystem“ arbeitet Gott fortwährend daran, uns dahin zu führen, wo wir sein sollen. Dafür sollten wir Gott danken!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Sicher durchs Leben





Die Andachten der vorherigen Tage


17. Februar 2020

Hast du die richtige Lebensperspektive?

Das Leben ist kurz, lass es uns richtig ausrichten.


16. Februar 2020

Sprich aus, was Gott in seinem Wort sagt!

Gott sagt, dass er dich niemals aufgeben wird.


15. Februar 2020

Wer Gott kennt, braucht sich nicht zu fürchten

Es liegt nicht in deiner Natur, dich zu fürchten.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest