Heute, 15. Januar 2020

Mit Wohlstand richtig umgehen

In der gestrigen Andacht sahen wir, dass Geld, Reichtum und Wohlstand nicht vertrauenswürdig sind. Daraus ergibt sich die Frage: „Ist Reichtum etwas Schlechtes?“

Lass uns noch einmal 1. Timotheus 6,17-19 anschauen, um eine Antwort zu finden:

Den Reichen in dem gegenwärtigen Zeitlauf gebiete, nicht hochmütig zu sein, noch auf die Ungewissheit des Reichtums Hoffnung zu setzen – sondern auf Gott, der uns alles reichlich darreicht zum Genuss. Sie sollen Gutes tun, reich sein in guten Werken, freigiebig sein, mitteilsam, indem sie sich selbst eine gute Grundlage auf die Zukunft sammeln, um das wirkliche Leben zu ergreifen.

Ich glaube, Gott sagt hier deutlich, dass du dich freuen sollst, wenn du von ihm gesegnet worden bist. Du solltest kein schlechtes Gewissen deswegen haben. Wenn du es dir leisten kannst, mit deiner Familie 30 Tage Urlaub im Ausland zu machen, dann tu das.

Achte nur darauf, zuerst deinen Zehnten zu geben. Gib großzügig in das Werk Gottes, aber freue dich an dem, was Gott dir gibt. Es ist eine Geschenk Gottes, wenn du dich an der Frucht des Werkes deiner Hände erfreuen kannst.

Gott freut sich darüber, wenn wir den Wohlstand, der uns gegeben ist, genießen. Er will jedoch, dass wir im Verhältnis zu unserem Wohlstand angemessen großzügig sind. Er will, dass wir bereit sind, großzügig zu geben, dass wir großzügig in das Evangelium investieren und so Schätze im Himmel sammeln.

Was ich sagen will, ist: Lebe nicht mit dem Blick auf diese Welt gerichtet. Richte stattdessen deinen Blick auf die kommende Welt. Wenn du das tust, dann wirst du wirklich den Reichtum genießen können, den Gott dir gibt.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Wohlstand!? Was die Bibel wirklich dazu sagt





Die Andachten der vorherigen Tage


31. März 2020

Ein praktischer Tipp, um Liebe einzuüben

Wie würde es aussehen, wenn wir beschließen würden, so zu lieben, wie Gott es uns aufgetragen hat?


30. März 2020

Entscheide dich zu lieben

Die Fähigkeit zu lieben, zu segnen und zu vergeben, liegt in uns – weil Gott in uns ist.


29. März 2020

Gib Gottes Liebe Raum

Gottes Liebe wurde bereits in dein Herz ausgegossen!


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest