Heute, 2. Januar 2020

Sprich Worte der Ermutigung aus

Ich möchte heute mit dir eine Schriftstelle anschauen, die uns Richtlinien gibt, was wir wann zu wem auf welche Weise sagen sollen. In Jesaja 50,4-5 heißt es:

Der Herr, Herr, hat mir die Zunge eines Jüngers gegeben, damit ich erkenne, den Müden durch ein Wort aufzurichten. Er weckt mich, ja Morgen für Morgen weckt er mir das Ohr, damit ich höre, wie Jünger hören. Der Herr, Herr, hat mir das Ohr geöffnet und ich, ich bin nicht widerspenstig gewesen, bin nicht zurückgewichen.

Als erstes müssen wir dem Heiligen Geist gegenüber sensibel sein. Er wird uns lehren, dem Müden ein Wort zur rechten Zeit zu sagen. Wie es hier heißt, weckt er uns das Ohr.

Jesus sagte in Matthäus 10,19-20 sehr deutlich, dass der Heilige Geist durchaus in der Lage ist, uns das rechte Wort zur rechten Zeit zu geben. In Jesaja 51,16 sagt Gott: Ich habe meine Worte in deinen Mund gelegt. In Jesaja 57,19 sagt er: Ich schaffe die Frucht der Lippen.

Möglich, dass heute jemand in deiner Welt ein Wort der Ermutigung braucht. Hierfür ist es ganz wichtig, sensibel und verfügbar zu sein. Manchmal sind wir so mit unseren eigenen Problemen beschäftigt, dass wir keinen Gedanken daran verschwenden, ob jemand in unserem Umfeld Ermutigung braucht – ein Kollege, ein Nachbar, dein Ehepartner, dein Kind.

Ich persönlich denke, dass wir unsere Kinder ermutigen sollten, und zwar jeden Tag. Ein kleiner Junge sagte zu seinem Vater: „Papa, lass uns Darts spielen. Ich werfe und du sagst ‚wunderbar‘!“ Kinder sehnen sich nach Bestätigung und Ermutigung.

Es gibt sicher jemanden, mit dem du bereits in Kontakt bist oder mit dem du in Kontakt kommen wirst, der Ermutigung benötigt. Und du bist Gottes Botschafter.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Göttliche Weisheit für Leiter 1/2





Die Andachten der vorherigen Tage


4. August 2020

Das Wunder der Wiederherstellung

Gott kann ein Wunder tun, wenn wir Verantwortung übernehmen ...


3. August 2020

Das Kreuz ist genug

Das Kreuz genügt, um uns zu reinigen und unsere geistliche Schärfe wiederherzustellen ...


2. August 2020

Wo hast du deine geistliche Schärfe verloren?

Der vierte Schlüssel zum Wiedergewinnen der geistlichen Schärfe ist zu wissen, zu wissen, wo du deine geistliche Schärfe verloren hast ...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest