Heute, 1. Dezember 2021

Was dein Herz mit Gottes Versorgung zu tun hat

In Matthäus 6,25-26 fasst Jesus alles zusammen, was wir in den letzten Andachten angesprochen haben:

Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt für euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch für euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung? Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel wertvoller als sie?

In den Versen davor sagt uns Jesus, dass Gott unser Herz gehört, wenn er in unserem Geben wirklich an erster Stelle steht. Wenn er unser Herz besitzt, dann kann er uns führen und allen unseren Nöten begegnen, sodass wir uns keine Sorgen machen müssen.

Er ernährt die Vögel. Er wird auch dich ernähren und dich versorgen. Deshalb mach dir keine Gedanken, ob du immer genug zu essen, genug zu trinken oder ein Dach über dem Kopf haben wirst. Gehorche ihm, vertraue ihm und erwarte von ihm, dass er sich kümmert.

Matthäus 6,33 sagt:

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit! Und dies alles wird euch hinzugefügt werden!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Psalm 23 (Wie Gott sich um dein Leben kümmert) 2/2





Die Andachten der vorherigen Tage


17. Mai 2022

Wenn du Gott um etwas bittest: Was ist dein Motiv?


16. Mai 2022

Was echten Glauben ausmacht

Glaube muss Taten nach sich ziehen, die mit ihm übereinstimmen.


15. Mai 2022

Vertraue auf eine Antwort von Gott

Du darfst nicht wankelmütig sein, wenn du Weisheit von Gott empfangen willst.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest