Heute, 16. November 2021

3. Angriffspunkt: Opfer bringen

Matthäus 16,21-25 zeigt uns einen weiteren Zeitpunkt in unserem Leben, an dem wir einen Angriff des Teufels erwarten können:

Von da an sprach Jesus ganz offen mit seinen Jüngern darüber, dass er nach Jerusalem gehen musste und was ihn dort erwartete. Er würde durch die Hand der Ältesten, der obersten Priester und Schriftgelehrten vieles erleiden müssen. Er würde getötet werden und am dritten Tage von den Toten auferstehen. Doch Petrus nahm ihn beiseite und bedrängte ihn: »Das darf nicht sein, Herr«, sagte er. »Das darf auf keinen Fall geschehen!« Jesus drehte sich zu Petrus um und sagte: »Geh weg von mir, Satan! Du willst mich in die Falle locken. Du siehst die Dinge nur mit den Augen der Menschen und nicht, wie Gott sie sieht.« Dann sagte Jesus zu den Jüngern: »Wer von euch mir nachfolgen will, muss sich selbst verleugnen und sein Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen. Wer versucht, sein Leben zu behalten, wird es verlieren. Doch wer sein Leben für mich aufgibt, wird das wahre Leben finden.«

Das Kreuz ist ein Ort des Opfers. In diesem Text spricht Jesus über das Opfer, das er bringen wird, indem er sein Leben für unsere Sünden gibt.

Petrus wird vom Teufel dazu manipuliert, Jesus anzuzweifeln. Der Teufel sagt durch Petrus zu Jesus, dass er die Sache leichter nehmen soll, dass er nichts opfern muss, nicht so viel geben, nicht sein Leben hingeben muss.

Wenn Gott dir sagt, dass du einen Teil deiner Zeit, Materielles oder Finanzielles für ihn hingeben sollst, dann mach dich darauf gefasst, dass der Teufel neben dir steht und mit allen Mitteln versuchen wird, dich aufzuhalten. Er wird dir den Eindruck vermitteln, dass du erst einmal tief durchatmen solltest, dass ein solcher Feuereifer für Gott nicht nötig ist und du dich nicht zu sehr verausgaben solltest!

Hör nicht auf ihn! Hör stattdessen lieber auf Gottes Aufforderung, Opfer zu bringen. Du wirst es nicht bereuen!

Möchtest du das Thema vertiefen?

Dann sieh dir folgende Sendung an: Leidenschaftlich Christ sein 1/2





Die Andachten der vorherigen Tage


20. Januar 2022

Suche Gott allezeit!

Wenn wir Gott besonders brauchen.


19. Januar 2022

Zeiten, in denen du Gott suchen solltest

Wenn wir Gott besonders brauchen.


18. Januar 2022

Gottes Gnade ist kein Freifahrtschein

Es ist nicht egal, wie wir leben.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Pin It on Pinterest